Kundengeschichten

Die Yokoy Revolution – Mit künstlicher Intelligenz und rasantem Tempo zu automatisierten Spesen- und Kreditkartenprozessen im In- und Ausland

Philippe Sahli, Mitgründer & CEO des Unternehmens Yokoy, das bereits eine Finanzierungsrunde mit LEXR abgeschlossen hat, spricht über Yokoy’s rasante Wachstumsgeschichte inklusive was sie auf dem Weg zum Erfolg gelernt haben, welche Tipps sie für Unternehmer haben die Finanzierung aufnehmen wollen und wie sie alle Investoren der Höhle der Löwen für sich gewinnen konnten.

Philippe, welche Herausforderungen löst ihr mit Yokoy und wie können Unternehmen davon profitieren?

Mit Yokoy lösen wir drei grosse Herausforderungen:

  1. Wir nehmen den Kostendruck und verbessern die Marktfähigkeit von Unternehmen:Unser Hauptmedium ist die Automatisierung. Diese bringen wir mit künstlicher Intelligenz in alle Prozesse ein – von der «Autocomplete» Funktion beim Rechnungsscan, über die Validierung der Mehrwertsteuer, dem Export und der korrekten Verbuchung im Finanzsystem über die Anbindung zu Reisespesen bis hin zu den Kreditkartenprozessen.
    Die eigene Yokoy Mastercard Kreditkarte bieten wir neu für Firmen an. Firmenkreditkarten sind normalerweise mit hohen verschiedenen Gebühren verbunden. Wir ändern das, das bedeutet: Kein Fremdwährungszuschlag, keine Kartengebühren, keine API Gebühren – eine revolutionäre, neue Business Karte.
  2. Wir verbessern die Sicherheit für Unternehmen:Die Sicherheit zu vernachlässigen kann man sich heutzutage nicht mehr leisten. Mit automatisierten Checks und Betrugsprävention basierend auf Künstlicher Intelligenz bauen wir die richtigen Kontrollmechanismen im ansonsten automatisierten Prozess sicher. Eine reale Person könnte diese Kontrollen gar nicht machen. Als Beispiel: Wurden Quittungen ein Jahr zuvor schon einmal eingereicht erkennt die KI dies sofort, während eine reale Person keine Chance hätte, dieszu bemerken.
  3. Wir steigern die Mitarbeiterzufriedenheit:Mit unserer intuitiven Yokoy App können Mitarbeitende in Sekundenschnelle Fotos ihrer Belege machen, Erinnerungen einstellen und Reports herunterladen, in denen sie schauen können, was wann ausbezahlt wurde. Diese kundenzentrierten und intuitiven Funktionen erwarten Mitarbeitende von heute schon zu einem grossen Teil. Mit Yokoy schauen wir, dass wir hier am Ball bleiben und weiter pushen und ausbauen können. 
Yokoy hat nach einer kurzen Zeit schon eine rasante Wachstumsgeschichte hinter sich. Was sind die wichtigsten Sachen, die ihr gelernt habt und was sind eure grössten Meilensteine bisher?
  1. Das Produkt: Das Herzstück (das KI-Modell dahinter) muss mithalten und eine Vorreiterrolle einnehmen. Wir heben uns von anderen im Markt ab da unsere Automatisierung um einiges höher, schneller und besser ist.
  2. Die Kunden: Wir konnten schnell namhafte internationale Kunden gewinnen (z.B. Stadler Rail, Swissquote, Planzer). Wir sind nun seit mehr als einem Jahr operativ und haben bereits mehr als 250 Kunden.
  3. Das Team: So viele Kunden in so kurzer Zeit sind eine Herausforderung für Produkt und Team. Das Team ist ein sehr wichtiger Teil. Es muss mitziehen, hat aber auch eine Chance einen Job zu machen der nicht 0815 ist. Einen Job, bei dem man selbst mitbestimmen kann. Als wir unser Büro in Wien aufgemacht haben ist noch mehr Komplexität hinzugekommen dadurch, dass wir nun internationaler sind. Wenn Team und Produkt gut zusammenspielen ist so ein Tempo durchaus machbar, aber es ist auch anspruchsvoll. 
Im März 2020 hat Yokoy mit LEXR eine Seedround abgeschlossen. Was waren eure Erfahrungen bezüglich der Finanzierungsrunde und der Zusammenarbeit mit LEXR?

Die meisten von unserem Leadership Team sind schon durch einige Finanzierungsrunden durchgegangen, daher waren wir schon in diesem «Denken» drin. Die Erfahrung zeigt, dass man sich bewusst sein sollte, was an Finanzierung auf dem Markt verfügbar ist. Es gibt viele Finanzierungsmöglichkeiten, von Venture Debt und Equity Finanzierungsmöglichkeiten (z.B. Kickstarter Kampagnen) bis hin zu professionellen Venture Capital Firmen. Wenn man weiss, was es alles gibt kann man am besten planen was zur Firma und zum Wachstum passt. 

Bei der Suche nach dem richtigen Investor ist die Kommunikation wichtig und dass man rüberbringt, warum genau dieser Partner für das Unternehmen wichtig ist. Wir konnten mit Swisscom Ventures und Six Fintech Ventures wichtige Partner gewinnen, die nicht aus Zufall unsere Investoren geworden sind.  

Die Entscheidung für LEXR haben wir aus zwei Gründen getroffen.

    1. Die Beratung war sehr professionell und direkt. Wir hatten einen Ansprechpartner, welcher uns dann durch die gesamte Finanzierungsrunde begleitet hat. LEXR hat nichts an ein Sekretariat geschickt, sondern einen Anwalt als persönlichen Ansprechpartner gestellt. Nicht nur beim administrativen Teil, sondern auch in den Meetings, in denen es um Verhandlungsthemen ging, war dieser mit dabei.
    2. Für uns gerade als junges Startup war es unheimlich wichtig, dass wir einen unkomplizierten und transparenten Rechtsberater haben. Mit LEXR haben wir das in der Tat gefunden. Das ist nicht selbstverständlich, gerade im Rechtsuniversum, in dem es für uns Laien sehr schwierig ist zu verstehen,was man genau braucht und wo man welche Hilfe in Anspruch nehmen will. 
Welcher war der Hauptgrund für Yokoys Entscheidung Venture Capital aufzunehmen und welche Tipps habt ihr für Unternehmen, die sich ebenfalls dafür entscheiden? 

Zu wissen was man als Unternehmen will ist sicherlich ein sehr wichtiger Teil. Im Fall Yokoy wussten wir, dass wir uns in einem Markt bewegen, der sehr schnelllebig ist und bei welchem die Eintrittsbarrieren sehr tief sind. Einfache Spesentools können recht schnell auf den Markt gebracht werden. Durch das ist Geschwindigkeit für uns sehr wichtig. Um eine Geschwindigkeit zu erreichen braucht man Kapital und globale Partner, die gut vernetzt sind, daher war für uns relativ schnell klar, dass wir mit Corporate VCs zusammenarbeiten wollen die uns hier unterstützen. Bei uns ist Zeit gleich Geld: Auf der einen Seite hilft es uns bei der schnellen Expansion, auf der anderen Seite, dass wir eine hohe Qualität jederzeit sicherstellen können. 

Mein Tipp für VC Finanzierungen: Unbedingt Hilfe holen, wenn man zum ersten Mal Venture Capital Funding aufnimmt. Ich selbst war bei vier Runden dabei und habe das Gefühl, dass Erfahrung ausschlaggebend ist und viel hilft. Wenn ich das zum ersten Mal machen würde, würde ich unbedingt einen Experten oder Expertin als Berater oder persönlichen «Trusted Advisor» hinzuziehen der oder die das schon ein paarmal gemacht.Finanzierungen sind ein Business für sich das man nicht unterschätzen sollte, besonders wenn man mit professionellen VCs und Private Equity Firmen zu tun hat. 

Was ist das Geheimnis um fünf Investoren bei Höhle der Löwe zu überzeugen?

Die Sendung Höhle der Löwen mit Yokoy wurde im Februar 2020 aufgenommen und im September 2020 ausgestrahlt. 

Ganz klar zwei Sachen: 

Das Team:
Ein Investor, besonders jemand der das schon öfters gemacht hat wie eigentliche alle «Löwen» in der Show, schauen auf verschiedene Sachen. Eine davon ist z.B. wie spielt das Team zusammen, würden sie mit so einem Team zusammenarbeiten wollen, hat das Team die Leidenschaft ein solches Produkt auch wirklich zu pushen? Hier haben wir einen starken Fokus darauf gelegt das auch rüberzubringen. 

Das Produkt:
Das Produkt ist keine einfache Sache. Entweder die Investoren kennen sich im Markt gut aus oder sie würden das Produkt selbst kaufen. Wenn diese das Produkt nicht kaufen würden und sich auch nicht im Markt auskennen, stehen die Karten bei professionellen Investoren recht schlecht. Wir sind das genauso angegangen und haben geschaut wer schon ein Spesentool nutzen durfte oder musste, und wer sich in dem Markt ein bisschen auskennt. Wir haben unsere Geschichte so rübergebracht, dass die Investoren verstehen, wo wir uns befinden, wo wir hinwollen, warum wir anders sind und warum wir letztendlich gewinnen werden. Die Entscheidung bei der Höhle der Löwen mitzumachen war strategisch ein guter, aber auch anspruchsvoller Schritt. Es ist nicht ganz einfach die Story so rüberzubringen, dass Investoren sie verstehen, investieren wollen und eine Sympathie entwickeln und zum anderen die Zuschauer davon zu überzeugen, dass das Tool cool ist und sie es allenfalls sogar weiterempfehlen.  

Weitere Geschichten

100+ Unternehmen vertrauen bereits auf LEXR. Ob etabliertes Unternehmen oder Startup, wir bieten perfekt angepasste rechtliche Unterstützung und helfen auf dem Weg zum Erfolg.

Let’s Go

100+ Unternehmen vertrauen bereits auf LEXR. Ob etabliertes Unternehmen oder Startup, wir bieten perfekt angepasste rechtliche Unterstützung und helfen auf dem Weg zum Erfolg.

Kostenloses Gespräch buchen